Sterngasse 14
67227 Frankenthal
Telefon: (0 62 33) 29 95 22
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 14.00 Uhr

Film "Landraub" im Lux Kino Frankenthal

Ausverkauf von Ackerland - Was hat das mit uns zu tun?

18.10.2015

Vorführung am Montag 30.11.2015, 17:30 Uhr und 20:00 Uhr
Der Weltladen Frankenthal bewirbt diesen Film im Rahmen von "Lernort Weltladen"


Seit der Finanzkrise von 2008 haben Banken und europäische Lebensmittel-Konzerne Ackerland als Investitionsobjekt entdeckt. Die Folgen für Menschen und Umwelt beleuchtet der Filmemacher Kurt Langbein in seiner neuen Dokumentation "Landraub". Seine Recherchen thematisieren auch die Rolle der EU-Politik bei dieser neuen Kolonialisierung Afrikas, Osteuropas und Südostasiens.


 

Zwischen 2001 und 2010 haben rund 230 Millionen Hektar Ackerland in Entwicklungsländern den Besitzer gewechselt. Kleinbauern sind der Jagd der internationalen Unternehmen nach Agrarrohstoffen nicht gewachsen, was eine steigende Verarmung nach sich zieht. Der angebaute Mais oder Zuckerrohr dient nicht selten zur Herstellung von Ethanol fürs Benzin. Die Monokulturen werden mit Kunstdünger und aufwändiger Bewässerung bepflanzt, während die ehemaligen Besitzer für einen Hungerlohn die neuen Großbetriebe am Laufen halten. Entlang von Beispielen und Gesprächen mit den Investoren und den enteigneten Bauern zeichnet der Dokumentarfilm einen fatalen Trend nach und nimmt mit auf eine Reise nach Rumänien, Äthiopien, Malaysia, Indonesien, Kambodscha und Sierra Leone.

YouTube Videos zum Thema:

Landgrabbing: Eine animierte Einführung ins Thema Landraub. 2:22 Min.

Landgrabbing: Die Gier nach Land in englischer Sprach. 3:43 Min.

Bodenrausch. Die globale Jagd nach den Äckern der Welt. 6:08 Min.

Die Hungermacher - Wie Banken und Fonds mit Lebensmitteln spekulieren. 16 Min.

Fact Sheet zur schnellen Übersicht:
Kurze Einführung in die Thematik "Landraub"

Muster Anschreiben an Ihre Bank:
Musterbriefe im MS-Word-Format

Weiterlesen:
Dossier Land ist Leben: Der Griff von Investoren nach Ackerland


Autor / Publikation: Horst Bäuml/Filmvorstellung WDR